Kletterschuhe für Damen

SALE (49)
 
95,95 CHF 71,95 CHF
-25%
 
95,95 CHF 83,95 CHF
-13%
 
95,95 CHF 83,95 CHF
-13%

Kletterschuhe für Damen: für die beste Performance an der Wand

Da beim Sportklettern die Wahl der richtigen Kletterschuhe für Damen eine entscheidende Rolle spielt, sollte man sich vor dem Kauf genau überlegen, auf was man besonderen Wert legt. Nicht zuletzt hängt ein entscheidender Teil der Kletterleistung von den Schuhen ab. Kletterschuhe für Damen werden meist mit einem etwas flacheren Profil hergestellt, unterscheiden sich aber ansonsten nicht von denen der männlichen Kollegen. Bei der Wahl des richtigen Schuhwerks, stehen zwei Aspekte besonders im Vordergrund: welche Art des Kletterns man praktizieren will und der Grad der Erfahrung. Da die Auswahl an Kletterschuhen sehr groß ist, kann es nicht schaden, diese grundlegenden Fragen vor dem Kauf abzuklären.

Schuhe zum Klettern für Damen unterscheiden sich nach Einsatzbereich

Die Wahl der richtigen Kletterschuhe für Damen definiert sich vor allem über die Beweglichkeit und Form der Sohle. Sehr flexible Mittelsohlen sorgen für mehr Grip, steifere Sohlen machen es zwar schwerer den Untergrund zu fühlen, sind aber deutlich stabiler und verbessern den Stand auf kleinen Vorsprüngen. Je nachdem welchen Kletterstil man verfolgen möchte, muss man zu verschiedenen Schuhmodellen greifen. Mit Allroundern werden Kletterschuhe mit flacher Sohle bezeichnet. Sie sind bequem zu tragen und die Sohle findet auf den meisten Untergründen guten Halt. Die zweite Art zu Klettern ist das Bouldern (das Entlanghangeln und teilweise Springen an Felsvorsprüngen). Boulder Schuhe besitzen eine starke Wölbung, um sich stärker abstoßen und den Fuß präziser setzen zu können. Die letzte Schuhklasse ist für das sogenannte Rissklettern gemacht. Hier werden Schuhe mit flachem Profil und flexibler Mittelsohle empfohlen, so findet der Fuß in kleinen Rissen besseren Halt.

Kletterschuh für Damen: Welche Größe soll ich wählen

„Ein Kletterschuh muss weh tun“ – diese Empfehlung ist oft zu hören, stimmt aber nur bedingt. Gerade Kletteranfängerinnen sollten sich langsam die richtige Technik erarbeiten, was mit zu engen Schuhen schnell zu fehlerhaften Bewegungen führt. Trotzdem ist etwas Wahres dran, wenn man sagt, dass Kletterschuhe eng gekauft werden sollten. Dies gilt vor allem für jene Materialien, die sich mit der Zeit weiten (eher Leder als Kunststoff). Doch Schmerzen sollten die Schuhe besser nicht bereiten, sonst bleibt der Spaß auf der Strecke und Schäden am Fuß sind auf Dauer nicht zu vermeiden! Aller Anfang ist schwer und so kann es sein, dass sich neue Kletterschuhe für Damen einige Zeit zu eng anfühlen, tun sie aber auch nach Wochen des Tragens noch weh, sollte man darüber nachdenken sie auszuwechseln.