Bergschuhe für Herren

Bergschuhe Herren – die Must-haves für Alpin-Experten und Outdoor-Fans

Eine funktionale Outdoorjacke und Wanderhose, ein Rucksack mit Proviant, und feste Bergschuhe Herren: So bist du bestens ausgestattet, um eine Bergtour in der freien Natur zu unternehmen. Besonders wichtig ist dabei die Wahl des richtigen Schuhs. Sind es bei einer Trekkingtour robuste, atmungsaktive Modelle mit Profil, benötigst du in Bergregionen spezielle Bergschuhe, die dich auf extremere Bedingungen bestens vorbereiten. Sie unterscheiden sich besonders in puncto Robustheit voneinander. Daher findest du auf Sportscheck auch Modelle mit einer sogenannten Brandsohle. Diese Sohle zeichnet sich durch ihre besonders robusten Eigenschaften aus. Im Gegensatz zu Wanderschuhen ist sie kaum biegefähig, sondern besteht aus einem festen Material, dass unter der Zwischensohle eingearbeitet ist. Auch der Schaft ist meist höher. Beides zusammen sorgt für einen extrem sicheren Halt, dein Knöchel wird vermehrt unterstützt und Unebenheiten des Bodens besser ausgeglichen. Verletzungen durch umgeknickte Knöchel oder einem Ausrutschen auf glattem Untergrund minimieren sich. So wird deine Bergtour nicht zur Gefahr, sondern zu einem unvergesslichen Erlebnis. Und auch nach langen Märschen hast du noch ein gutes Tragegefühl. Neben einem sicheren Halt sind dafür auch funktionale Materialien verantwortlich. Das Obermaterial besteht entweder aus Leder oder ist synthetisch. Ersteres hat den Vorteil, dass es im Winter schön warmhält und im Sommer kühlt. Das synthetische Material trocknet dafür schneller, wenn du schwitzt. Beide besitzen eine OutDry© oder GORE-TEX© Membran, die atmungsaktiv und wasserfest zugleich sind.

Diese Eigenschaften sollte dein Herren Bergschuh besitzen

Die wichtigsten Merkmale der Bergschuhe Herren liegen in der Funktion begründet. Vor dem Kauf solltest du also auf eine mehrschichtige Sohle für Bergtouren achten, auf funktionales Material und einen sehr hohen Schaft. Dieser sollte mindestens fünf Zentimeter über deinen Knöchel hinausragen und zum Schnüren sein. So kannst du die Größe individuell auf deinen Fuß anpassen. Wichtig ist, dass du in deinem Schuh keinen Platz zum Herumrutschen hast und dennoch nicht mit deiner Ferse an Rand entlang schürfst.

Herren Bergschuhe: Für extreme Bedingungen besten gerüstet

Bist du auf festem Untergrund unterwegs, reicht ein Trekkingschuh aus. Doch wenn du dich in eher unberührtes, schwieriges Gelände begibst, benötigst du Bergschuhe. Ihre Sohle ist viel komplexer und sicherer als bei anderen Schuhmodellen. Sie besteht aus einer Einlegesohle und Schaumstoff-Mittelsohle, die deine Gelenke während dem Gehen schützen. Dann folgt die Brandsohle oder auch Vibram©-Außensohle der Bergschuhe Herren, die an einem eckigen gelben Logo zu erkennen ist und für extrem sicheren Halt bei eisig-glattem oder bergig-steinigem Untergrund sorgt.