Laufshirts

%
ASICS Laufshirt Herren blau
   
43,95 CHF 32,95 CHF
25 % sparen
%
Nike Breathe Cool Laufshirt Damen pink
     
44,95 CHF 32,95 CHF
27 % sparen
%
ASICS Laufshirt Herren rot
   
39,95 CHF 26,95 CHF
33 % sparen

Laufshirts kaufen: guter Stil mit klugem Stoff

Laufen ist ein Lebensgefühl. Ob im Wald oder in der Stadt, in der Gruppe oder allein, als Hobby oder im Wettkampf: Mit jedem Schritt tust du dir und deinem Körper etwas Gutes. Denn Joggen macht gesund und glücklich.

  • Laufen schützt das Herz, hält die Gelenke fit, stärkt die Lunge, baut Stresshormone ab, unterstützt das Immunsystem und mindert das Risiko von Gicht, Osteoporose und Diabetes.
  • Egal, ob du langsam oder schnell unterwegs bist: Laufen macht und hält schlank! In einer halben Stunde verbrennt dein Körper ca. 300 - 400 Kalorien.

Wenn Schweiß auf Baumwolle trifft, saugt die sich voll wie ein Schwamm und dein T-Shirt klebt schnell klitschnass am Körper. Das ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch z. B. eine Erkältung hervorrufen. Zudem quellen die Fasern des Baumwoll-Shirts durch die Feuchtigkeit auf und werden undurchlässig – es kommt keine frische Luft mehr an deine Haut.

Laufshirts passiert dieser Treibhauseffekt nicht: Laufshirts aus Polyester, Polyamid und ähnlichen Textilien leiten die Feuchtigkeit, die beim Schwitzen entsteht, nach außen ab, bevor sie sich als Schweißfilm auf dem Körper ablagert. An der Laufshirt-Oberfläche kann der Schweiß dann trocknen. Die Haut bleibt kühl, trocken und kann atmen.

Zudem sind die meisten Laufshirts mit reflektierenden Details ausgestattet, so dass du bei Dämmerung und Dunkelheit gut von Auto- und Radfahrern gesehen wirst.

Tipp: Einige Marken bieten Laufshirts mit Flachnähten an. Die dadurch minimierte Reibung verringert das Risiko von Hautirritationen.

Laufshirts für jedes Wetter: Kaufberatung

Je nach Jahreszeit solltest du ein Laufshirt tragen, das am besten auf die Temperatur abgestimmt ist. So wird dir beim Run weder zu heiß noch zu kalt.

  • Frühling: Die Sonne scheint, ein schwacher Wind weht, vereinzelt gibt es einen Regenschauer: du joggst bei jedem Wetter deine Strecke in der Natur. In der wechselhaften Jahreszeit ist ein Kurzarm-Laufshirt die richtige Wahl. Die Fasern schützen deine Haut vor Feuchtigkeit und dir wird auch auf langen oder anstrengenden Strecken nicht zu warm.
  • Frühlings-Tipp: Neben Laufshirts im T-Shirt-Look gibt es auch Funktionsshirts mit unterschiedlichen Zonen (Bodymapping), die besonders heiße Körperregionen wie oberer Rücken, Brust und Achseln verstärkt kühlen.
  • Sommer: Wenn das Thermometer hochsommerliche Temperaturen anzeigt, steigt das Bedürfnis nach leichter Kleidung. Tanktop-Laufshirts sind für diese Jahreszeit optimal, da sie die qualitativ hochwertigen Eigenschaften der Laufshirts mit einem sommerlichen Schnitt verbinden.
  • Sommer-Tipp: Auch Tanktop-Laufshirts gibt es mit den Vorzügen eines Funktionsshirts.
  • Sonnen-Tipp: Die meisten Funktionsshirts haben einen integrierten UV-Schutz, der bei heißem Sonnenschein (z. B. im Urlaub am Strand) zusätzliche Sicherheit bietet.
  • Herbst & Winter: Du bist kein Schönwetter-Läufer, sondern das ganze Jahr aktiv? Dann lohnt sich die Anschaffung eines Langarm-Laufshirts für die kalte Jahreshälfte. Die Ärmel des Longsleeve-Shirts bieten dir zusätzliche Wärme, durch das oft eingearbeitete Daumenloch sind auch deine Handgelenke geschützt.
  • Laufshirts für den Winter sind meist aus dickerem Material als das Sommer-Pendant und haben einen kleinen Stehkragen statt eines Rundhalsausschnittes.
  • Winter-Tipp: Da bei sehr kalter Witterung oft Unterwäsche unter dem Laufshirt getragen wird, sollte das Modell eine Nummer größer sein als gewöhnlich.

Tipp zum Tragegefühl: Einige Modelle sind außen glatt und innen leicht angeraut. In der aufgerauten Schicht kann sich Luft sammeln, die die körpereigene Wärme aufnimmt: Das minimiert den Energieverlust. Laufshirts, die innen sehr glatt sind, vermitteln dagegen eher ein kühles Körpergefühl.

Für jedes Laufshirt gilt: Du musst dich darin wohl fühlen. Der Tragekomfort ist ein entscheidendes Kriterium, denn beim Run soll das Laufshirt nicht unter den Armen kneifen, nicht aus der Hose rutschen und dich weder in deiner Bewegungsfreiheit behindern noch einengen.

Bring’ Farbe in den Sport

Sowohl für Männer als auch für Frauen sind kräftige Farben der angesagte Style bei Laufshirts. Rot, grün, blau und gelb in allen Variationen. Neon-Farben, abgesetzte Nähte, einige Batik-Muster, Streifen und zweifarbige Designs bestimmen derzeit die Lauf-Mode. Die bunten Laufshirts haben den Vorteil, dass du von Auto- und Radfahrern gut gesehen wirst. Das ist wichtig, wenn du in der Dämmerung unterwegs bist! Und Farbe macht froh: So haben bunte Shirts einen kleinen zusätzlichen positiven Nebeneffekt für dein Training. Und sehen nebenbei auch einfach super aus: warum solltest du dich beim Laufen verstecken?