Regenmäntel

Lieferzeit und Infos zu Covid-19

Mit diesen Regenmänteln wird Regen zum Vergnügen

Du gehst gern wandern, beschränkst dich dabei aber auf die wärmeren Jahreszeiten? Dann brauchst du neben einem stabilen Rucksack und hochwertigen Wanderschuhen einen Regenmantel. Nichts ist unangenehmer, als wenn du von einem Regenschauer überrascht wirst und anschließend in durchnässter Kleidung weitergehen musst. Auch in der Freizeit wird ein solcher Mantel dir gute Dienste leisten. Am wichtigsten ist das wind- und wasserdichte Außenmaterial. Ob Beschichtung, Ceplex Active-Membran oder andere Technologien: Mit einer Wassersäule ab 10.000 mm bist du gut gerüstet. Du hast keine Lust zu schwitzen, wenn du bei einem Sommerregen im Regenmantel schnellen Schrittes unterwegs bist? Musst du auch nicht. Atmungsaktives DryVent™-Material leitet den Schweiß direkt nach außen, und deine Haut bleibt trocken.

Der Regenmantel ist das Kernstück deiner Wanderausrüstung

Neben dem Regen ist der Wind oft eine unangenehme Begleiterscheinung. Vor beidem schützen dich ähnliche Bestandteile des Mantels. Die Nähte sollten durchgehend getapt oder versiegelt sein. Nur dann bleibt der Wind auf jeden Fall draußen. Außerdem solltest du Modelle mit wetterfestem 2-Wege-Reißverschluss an der Front bevorzugen, damit sich auch da weder Nässe noch Wind durchschleichen. Weiterer wichtiger Bestandteil ist die Kapuze. Sie sollte individuell verstellbar sein. Falls du sie bei Nichtgebrauch im Kragen verstauen oder abnehmen kannst, genießt du zusätzliche Vorteile. Apropos Nichtgebrauch: Achte auf ein geringes Packmaß des Mantels, damit du ihn unkompliziert im Wanderrucksack oder Daypack verstauen kannst.

Keine entspannte Wandertour ohne Regenmantel im Gepäck

Egal ob Nordic Walking, Bergwanderung oder entspannter Spaziergang: Ein Regenmantel darf dich nicht in deiner Bewegungsfreiheit einschränken. Ein ergonomischer Schnitt und Rückenschlitze mit Druckknopf sind dafür geeignete Hilfsmittel. Bewegungsfreundliche Ärmel zählen ebenso dazu. Mit einer Taillenkordel kannst du außerdem die Passform des Mantels optimieren. Achte auf die Ausstattung des Mantels mit Taschen. Auch wenn du einen Regenmantel nicht langanhaltend oder ständig trägst, hast du oft etwas dabei, was du sicher verstauen willst. Übrigens: Wenn du etwas zusätzliche Wärme als Komfort genießen möchtest, wähle Modelle mit weichem Jersey-Innenfutter oder einer leichten Wattierung. Dann kann dir auch ein unerwarteter Temperatursturz nichts anhaben. Nachdem du all diese wichtigen Punkte berücksichtigt hast, darfst du dich auf die Optik konzentrieren. Ob du Regenmäntel in Blau, in Schwarz, Rosa, Gelb oder kunterbunt bevorzugst – geschmacklich bist du hier nicht eingegrenzt. Wirf einen Blick in deine Streetwear-Garderobe und schau, womit du deinen Regenmantel am häufigsten kombinieren willst. Oder such dir einfach das Modell aus, das deine funktionalen Ansprüche erfüllt und dir auf Anhieb am besten gefällt.