2 Frauenoberkörper - Die Hände sind vor der Brust aneinander zum Gruß gefaltet.

SYMBOLE AUF YOGA-KLEIDUNG

Foto: LuckyImages / shutterstock.com

IN BEQUEMER YOGA KLEIDUNG LASSEN SICH DEINE ASANAS BESSER MEISTERN

Yoga hat sich in den vergangenen Jahren zu einer sehr beliebten Sportart entwickelt. Kein Wunder, denn die indische Bewegungslehre versteht es Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und ist zudem ein wunderbarer Ausgleich zum Alltag in unserer stressigen Welt. Damit du wirklich abschalten und dich auf deine Körperübungen (Asanas) konzentrieren kannst, sollte deine Yoga Kleidung dir genügend Bewegungsfreiheit einräumen. Yogahosen und Yogashirts müssen bequem sein und dürfen weder einengen noch rutschen. Außerdem ist es wichtig, dass die Yogabekleidung aus atmungsaktiven Materialien gefertigt ist. Ein geringer Elastan-Anteil sorgt zudem dafür, dass deine Yoga Kleidung jede Übung mitmacht und mit der Zeit nicht die Form verliert.
Ein Yoga Symbol ist an einem Strand in den Sand gemalt worden.

Das Yoga-Symbol Om – Foto: iStock/byheaven

SportScheck-Tipp: 

Achte darauf, dass deine Yoga Kleidung keine drückenden Nähte, aufgenähte Hersteller-Labels oder Reißverschlüsse hat – das alles stört nur. Flachnähte, gute Drucke und Zugkordeln sind für Yogabekleidung viel besser geeignet.

FORMEN, FARBEN UND SYMBOLE – DEINE YOGA KLEIDUNG HAT ETWAS ZU SAGEN

Yoga ist keine Religion, sondern eine spirituelle Bewegungslehre. Abbildungen von Symbolen oder Gottheiten, wie Shiva und Ganesha, spielen im Yoga aber dennoch eine besondere Rolle. Es geht dabei nicht um eine religiöse Verehrung. Die Gottheiten repräsentieren vielmehr alte Geschichten und Lehren und erinnern daran, seine Energien zu zentrieren. Diese Symbole kann man oft auch auf Yoga Oberbekleidung wiederfinden. Ob als dezenter Schriftzug oder als großflächiger Druck, hast du dich schon mal gefragt, ob die einzelnen Zeichen nur modische Applikationen sind oder ob sie doch eine tiefere Bedeutung haben?
Eine Frau macht eine Yoga Übung am Strand auf einer Düne.

OM, LOTUS, GANESHA UND NAMASTE – YOGA ZEICHEN AUF DEINER YOGA KLEIDUNG

Das Yoga Symbol "Om" in schwarzer Farbe auf weißem Hintergrund.

Das wohl bekannteste Symbol – Om-Symbol Foto: iStock/KatikaM

EINS MIT DER WELT DANK OM

Das wohl bekannteste Yogasymbol ist das verschlungene Om-Zeichen. Es ist eine mystische Keimsilbe, die im Yoga als Mantra (heilige Silbe, Wort oder Vers) zu Meditationszwecken gesungen wird. „Om“ besteht eigentlich aus den drei Klängen A, U und M und erzeugt beim Aussprechen sanfte Vibrationen im Körper. Es wird gesagt, dass diese geheimnisvolle Keimsilbe machtvolle Energien besitzt, deshalb wird sie auch als „Klang des Universums“ bezeichnet. Das Praktizieren des „Om“ spricht eine höhere Bewusstseinsebene an und ist ein spiritueller Moment. Es steht für das Allumfassende, Ewige oder Absolute. Genau gesagt, verbindet diese Keimsilbe uns Erdenmenschen mit der unendlichen Größe des Universums und aller darin enthaltenen Wesenheiten. Das Om-Symbol auf Yoga Kleidung steht für die spirituelle Kraft, die uns allen innewohnt. In der schriftlichen Darstellung steht jeder Bogen für etwas anderes, aber zusammen stellt es die Einheit aus Körper, Geist und Seele dar.

Yoga-Pants bei SportScheck

DIE LOTUSBLÜTE SYMBOLISIERT UNSERE GEISTIGE UND KÖRPERLICHE ENTFALTUNG

Sie ähnelt der Seerose, ist aber nicht mit ihr verwandt – die Lotusblüte ist in vielen asiatischen Kulturen ein Symbol für höchste Reinheit. Denn trotz des Schlamms, in der sie wurzelt, erhebt sie sich majestätisch als reine weiße Blüte an die Oberfläche. Vielfach auf Yoga Kleidung abgebildet, symbolisiert die Lotusblüte geistige Klarheit und unberührte Schönheit, aber auch inneres Wachstum. Durch die Asanas können auch wir uns aus dem Schlamm unserer Verhaftungen, schlechten Gefühle, unbewussten Konditionierungen und unreflektierten Meinungen erheben und bewusst werden. Aus dem kleinen Samen der Übung erwächst und entfaltet sich im Yoga mit der Zeit etwas Großes. Deshalb sollte unsere Yogakleidung uns bei diesem inneren Wachstum nicht behindern oder einengen.

Yoga-Tights bei SportScheck

Das Symbol einer Lotusblüte.

Die Lotusblüte: Symbol für Entfaltung – Foto: iStock/samiph222

Eine Frau formt ihre Hände zur Yoga Begrüßung Namaste.

Yoga-Begrüßung Namaste – Foto: iStock/PeopleImages

NAMASTE DRÜCKT GROSSE VEREHRUNG BEI DER BEGRÜSSUNG A

Hindus begrüßen sich traditionell gegenseitig mit zusammengelegten Händen und dem Wort „Namaste“. Die Hände werden dabei zum Herzen geführt und der Kopf leicht nach vorne geneigt. Für eine noch größere Ehrerbietung werden die Hände manchmal an die Stirn gehoben, an das „Dritte Auge“ (Chakra) – die im Hinduismus bekannte energetische Verbindung zu Weisheit und Erkenntnis. Dieser Gruß kennzeichnet Respekt, steht aber auch für das Heilige, den göttlichen Geist, der uns allen innewohnt. Auf Yoga Kleidung tritt er oft in seiner europäischen Umschrift, gelegentlich aber auch als in Pali oder Sanskrit geschriebener Begriff auf. Der Aufdruck auf der Yoga Kleidung erinnert daran, dass man selbst ebenso göttliche Regungen in sich trägt, wie jedes Gegenüber und macht uns die Einheit der Dinge bewusst.

Yoga-Shirts bei SportScheck

GANESHA SCHÜTZT VOR HINDERNISSEN UND BRINGT GLÜCK

Der Elefantenkopf, der Yogabekleidungen manchmal schmückt, ist das Abbild des Elefantengottes Ganesha. Der „Herr aller Wesen“, Ganesha, hat in den verschiedenen hinduistischen Kulturen auch andere Namen und Bedeutungen. Er wird z. B. auch Siddhita oder Ganapati genannt. Er ist als sehr gütiger, frecher und kluger Gott bekannt und gerade auch wegen seiner menschlichen Wesenszüge sehr beliebt in der indischen Kultur. In positiver Hinsicht steht er für die Beseitigung aller Hindernisse und gilt als Glücksbringer. Ebenso ist er auch Zerstörer von Eitelkeit, Selbstsüchtigkeit und Stolz. Auf der Yoga Kleidung wirkt das menschliche Wesen mit dem geschwungenen Rüssel und den großen Ohren als etwas sehr Positives.

Yoga-Tops bei SportScheck

Grafische Darstellung des hinduistischen Gottes Ganesha.

Ganesha – Hinduistischer Gott mit Elefantenkopf Foto: iStock/katyau

BELIEBTE MARKEN FÜR YOGA BEKLEIDUNG

Neben den hier beschriebenen Symbolen, findest du häufig auch Abbildungen der sieben Haupt-Chakren (Energiezentren) oder verschnörkelte Henna-Symbole auf Yoga Bekleidung. Im SportScheck Online Shop gibt es eine große Auswahl an Yoga Kleidung und Zubehör von verschiedenen Yoga-orientierten Herstellern, wie unifit, prAna, Casall, Mandala und OGNX in unterschiedlichen Styles, Farben und Materialien.
Ein Mann und eine Frau beim Yoga in organischer Yoga Kleidung.

Yoga-Kleidung organisch und nachhaltig – Foto: Phil Date / shutterstock.com

SportScheck-Tipp:

Yoga ist eine Bewegungslehre, die auf Einheit und Nachhaltigkeit zielt. Deshalb ist es schön, wenn du auch bei der Yoga Kleidung mit organischen Materialien, wie z. B. hochwertiger Biobaumwolle, Vorlieb nimmst.