Mit Code BLACK2022
Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Badehosen und Badeshorts: Wem steht was?

Du suchst eine neue Badehose, weißt aber nicht genau, welche Form dir steht? Dann erfährst du hier alles rund um Boardshorts, Schwimmhosen und co.

WELCHE AUSWAHL GIBT ES?


Prinzipiell kannst du dich entscheiden zwischen…
 

  • kurzen oder langen Modellen sowie
  • enganliegenden oder weiten Modellen 


BADESHORTS VERSUS BADEHOSEN


WEIT GESCHNITTENE BADESHORTS

 

  • Badeshorts sind lässige, weit geschnittene Modelle, oft mit netzartiger Innenhose, Taschen und einem Kordelzug zum Knoten und Variieren der Bundweite
  • Sie sehen aus wie Shorts, sind ebenso luftig und bestehen meist aus schnelltrocknendem Material
  • Geeignet für Baden und Freizeit rund um Urlaub, Freibad, Badesee und Strand
  • lange und buntgemusterte Boardshorts sind die typische „Surferbekleidung“ und wirken jugendlich
  • Tragbar mit fast jeder Figur (je länger die Hose, desto größer solltest du sein)
  • Du kannst mit Badeshorts sowohl baden als auch gut Beachvolleyball spielen, Boot fahren oder ins Strandrestaurant gehen


ENGANLIEGENDE BADEHOSEN

 

  • Badehosen zum sportlichen Schwimmen sind enganliegend und absolut figurbetonend
  • Für den Einsatz im Wasser sind Badehosen besonders Chlorresistent und elastisch
  • Sie halten durch elastische Bünde und verzichten meist auf „Extras“
  • der Klassiker für’s Becken: kleine dreieckige kurze Badehosen in Slipform mit schmalem Seitenteil
  • Besonders beliebt und vielseitig einsetzbar: Die „eckige“ Kastenbadehose, das Pendant zur engen Boxershorts. Tipp: Mit gerade geschnittenen, dunklen, halblangen Badehosen z.B. im Retro Look bist du modisch immer auf der richtigen Seite
  • Für intensives Schwimmtraining konzipiert: ergonomisch geschnittene Jammers mit Muskulatur-stimulierender Kompression beugen der Ermüdung vor

 
Zum Sortiment: Entdecke klassische Badehosen

Hilfebereich
& Feedback
Hilfebereich & Feedback