Fitness
Größe Hosen Damen
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Größe Hosen Herren
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Preis
Bitte gib einen korrekten Preiswert an.
CHF
bis
CHF
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Futter
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Style

Jogginghose – zeitlose Sportswear


Sie ist die wohl beliebteste Freizeithose überhaupt und aus (fast) keinem Kleiderschrank mehr wegzudenken: die Jogginghose. Beinahe zeitlos schwebte sie durch die vergangenen Jahrzehnte, jedem Mode-Trend zum Trotz.


Ihr Erfolg liegt zweifelsohne in der Zweckentfremdung: Sollte sie ursprünglich rein der sportlichen Aktivität dienen, schaffte sie bald den Sprung von der Laufstrecke und den Fitnessstudios direkt auf das heimische Couchparadies – und begünstigt so in bequemer Manier den Konsum von Chips und Cola während des allabendlichen Fernsehvergnügens.


Atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend


In unserem Shop findest du ein breites Angebot an Sweathosen verschiedener Top-Marken wie adidas, Nike, PUMA oder unifit. Wer Jogginghosen für Lauf- und Fitnessaktivitäten sucht, sollte darauf achten, dass die Hosen atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend sind. Schweiß und Wasserdampf werden dabei an die Oberfläche geleitet und können dort entweichen.


Für Läufer ist zudem ein weitenverstellbarer Elastikbund sinnvoll. Mit Reißverschlusstaschen verliert man beim Joggen keine Schlüssel oder sonstiges Zubehör. Wer es an den Fußgelenken enganliegend mag (besonders im Winter zu empfehlen), sollte eine Jogginghose mit einem Bund am Beinabschluss wählen. Für Laufen im Winter empfehlen sich Jogginghosen aus Baumwolle, wer lieber in den warmen Monaten joggen gehen möchte, sollte zu einer Hose aus Viskose greifen.


Freizeithose auf die Sportart abstimmen


Bei der Passform sollte man eine Jogginghose wählen, die auf die jeweilige Sportart abgestimmt ist. Fürs Joggen reicht eine enger anliegende Sweathose. Wer Fitness oder Yoga in einer Jogginghose absolvieren möchte, sollte auf genügend Bewegungsfreiheit achten.


Mehr Weniger

Jogginghosen (103 Artikel)

1 2
1 2

Jogginghosen kaufen – darauf kommt es an

Jogginghose für Fitnesstraining

Ob Jogginghose für den Sport oder für zuhause; dieses Kleidungsstück zählt zu den vielseitigsten Klamotten, die der heimische Kleiderschrank so hergeben kann. Doch es gibt viele Unterschiede bei Material, Form und Verwendungszweck. Wir verraten, welche Jogginghose zu dir passt.

Welche Jogginghose ist die richtige für mich?

Die Antwort auf diese Frage hängt vor allem davon ab, welchen Verwendungszweck du deiner neuen Jogginghose zugedacht hast. Eine Sporthose, die du zum Laufen anziehen möchtest muss andere Kriterien erfüllen, als eine für zu Hause auf der Couch.

Möchtest du deine Sweathose als Teil eines coolen Outfits tragen, zählen wiederum ganz andere Kriterien. Bist du Sportler, steht vor allem der perfekte Sitz im Vordergrund. Eine ebenso große Rolle spielen die verwendeten Materialien und die Länge.

Was ist der Unterschied zwischen einer Jogginghose und einer Sporthose für Fitness?

Wie der Name schon sagt, eignet sich eine Jogginghose vor allem zum Laufen – wobei für längeres, intensives Laufen eine Lauftight die richtige Wahl ist. Aber auch zu anderen Sportarten kannst du die Jogginghose tragen. So fühlt sich der ein oder andere mit ihr auf dem Ergometer genauso wohl wie beim Fußballspielen. Hier ist die Entscheidung für die Jogginghose auch immer eine Frage der Bequemlichkeit.

Doch spezielle Sporthosen für bestimmte Sportarten gibt es nicht ohne Grund. Yoga und andere Gymnastiksportarten fallen dir vielleicht in Tights leichter. Betreibst du einen Teamsport, bei dem Spieler schnell ein- und ausgewechselt werden, ist eventuell eine Fitnesshose, die du über die Schuhe ziehen kannst, von Vorteil.

Kurz gesagt: Die Jogginghose ist ein echter Allrounder, die Fitnesshose hingegen ein Spezialist.

Welche Größe und Passform ist die richtige?

Für Jogginghosen werden Größenangaben verwendet, wie sie für alle Arten von Hosen üblich sind. Wenn dir eine Jeans in 38 gut passt, wird das auch auf deine Jogginghose zutreffen.

Möchtest du dich in der Hose sportlich betätigen, achte auf eine eher engere Passform. Zu weite Hosen sind beim Laufen hinderlich. Schlimmstenfalls scheuert der Stoff auf deiner Haut, was sehr unangenehm sein kann. Achte gleichzeitig darauf, dass deine Jogginghose nicht zu stramm sitzt. Hinterlässt der Bund einen deutlichen Striemen, ist deine Sweathose zu eng. Auch an den Knöcheln dürfen keine deutlichen Abdrücke entstehen.

Gedenkst du, die neue Hose lieber zu Hause vor dem Fernseher zu tragen, entscheide dich für ein weitgeschnittenes Modell. Wähle ruhig eine Nummer größer als üblich. So steigerst du den Wohlfühlfaktor. Greife am besten auch zu einer Hose ohne Kordel. Diese stören oft beim Liegen und Sitzen. Für einen Größen-Überblick hilft dir die nachfolgende Tabelle:

Damen Konfektionsgröße

Herren Konfektionsgröße

International

34

 

XS

36

 

XS

38

44

S

40

46

S

42

48

M

44

50

M

46

52

L

48

54

L

56

XL

58

XXL




Welche Länge ist die richtige?

Auch hier spielt der Verwendungszweck die entscheidende Rolle. Möchtest du mit deiner Hose im Winter laufen gehen, dann wähle unbedingt ein langes Modell. Für den Sommer greifst du zu einer Shorts oder einer Dreiviertelhose.

Natürlich spielen auch persönliche Präferenzen eine Rolle. Wenn du dich in langen Hosen wohler fühlst, suchst du dir für die warmen Monate einfach ein Modell aus dünnerem Material.

Worauf muss ich als Sportler sonst noch achten?

Neben der Passform zählen für den Läufer auch Material und vor allem Verarbeitung. Laufhosen haben sehr flache Nähte; so wird ein Scheuern auf der Haut vermieden. Eine gute Idee ist es, wenn du außerdem zu einem Modell mit Reißverschlüssen an den Taschen greifst. Dann kannst du deine Wertsachen während des Laufens sicher verwahren.

Jogginghose beim Training

Welche Materialien gibt es?

Jogginghosen bestehen meistens aus einem Mischgewebe mit einem Baumwollanteil und einer Kunstfaser oder einem Mix aus verschiedenen Kunstfasern. Je nach Einsatzgebiet eignen sich verschiedene Materialien am besten.

  • Baumwolle: Ein Baumwollanteil in deiner Jogginghose sorgt für einen hohen Tragekomfort. Baumwolle scheuert nicht und fühlt sich auf der Haut angenehm und leicht an. Jogginghosen aus reiner Baumwolle eignen sich für den Sport allerdings nicht. Bei starker Schweißentwicklung werden sie schnell feucht, denn Baumwolle ist nicht wasserabweisend. Für den Einsatz auf dem Sofa dagegen sind sie die ideale Wahl.
  • Polyester: Polyester trocknet sehr schnell und ist stark wasserabweisend. Außerdem isoliert es sehr gut, hält dich also auch an kalten Tagen warm. Das Material ist zudem leicht zu pflegen und behält seine Form auch bei häufigem Waschen. In Kombination mit anderen Fasern eignet sich Polyester also sehr gut für den Sport. Eine Hose aus 100% Polyester ist allerdings keine gute Wahl – denn das Material neigt dazu, schnell Schweißgeruch anzunehmen.
  • Viskose: Viskose hat die herausragende Eigenschaft, Schweiß nach außen abzuleiten. Eine Jogginghose mit einem Viskoseanteil eignet sich daher hervorragend für den Sport. Das Material ist außerdem sehr elastisch. Da Viskose aus Holz gewonnen wird, eignet es sich auch für empfindliche Haut.
  • Elastan: Auch bekannt als Spandex ist Elastan extrem dehn- und belastbar. Jogginghosen aus diesem Material sitzen wie eine zweite Haut, sind angenehm zu tragen und leiten Schweiß ebenfalls nach außen ab.

Welche Unterschiede gibt es bei Jogginghosen für Damen und Herren?

Die Unterschiede finden sich vor allem in der Passform. Damenhosen sind etwas enger geschnitten, vor allem am Gesäß. Auch optisch unterscheiden sich die Sporthosen. Modelle für Herren sind in der Regel einfarbig und gedeckt. Damenhosen findest du auch in bunteren Farben und Mustern.

Was muss ich bei Jogginghosen für Kinder beachten?

Jogginghosen für Kinder unterscheiden sich lediglich in ihrer Größe zu Modellen für Erwachsene. Material und Schnitt sind identisch, d.h. hier zählen die gleichen Kriterien. Für den kleinen Sportler ist ein enger sitzendes Modell die beste Wahl.

Für eine lange Autofahrt, z.B. in den Urlaub, ist hingegen die Entscheidung für eine bequeme Hose mit weitem Schnitt und Bund ohne Kordel immer richtig. Auch Taschen mit Reißverschluss sind bei Kindern oft eine gute Idee.

Über die Wahl der richtigen Größe entscheidet die Körpergröße des Kindes. Miss vom Scheitel bis zur Fußsohle. Die richtige Hosengröße ist dabei immer um eins größer als die Länge des Nachwuchses. Misst dein Kind also 138 cm greifst du zu Hosengröße 140.

Allrounder Jogginghose
Der perfekte Begleiter – so vielseitig ist die Jogginghose

Kaum ein Kleidungsstück polarisiert so sehr wie die Jogginghose. Dabei hat sie längst den Sprung vom Fitnessstudio zum Alltags-Outfit geschafft – eben ein vielseitiges Kleidungsstück.

Ich möchte mein Outfit mit Jogginghosen kombinieren. Geht das überhaupt? Und worauf muss ich achten?

Der Jogginghose hing lange Zeit der Ruf nach, in der Öffentlichkeit nicht tragbar zu sein. Modezar Lagerfeld formulierte gar: „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."

Dabei sind Sweatpants längst in der Modewelt angekommen. Athleisure nennt sich dieser Trend. Allerdings sieht eine Jogginghose nicht in allen Kombinationen gut aus. Wir geben gern ein paar Styling-Tipps.

Damen

Das richtige Oberteil zu deiner Jogginghose wählst zu passend zum Anlass. Für einen lässigen Alltagslook greifst du einfach zu einem locker geschnittenen Top oder schlichten Shirt. Achte aber darauf, dass dein Oberteil nicht ausgeleiert ist, das wirkt ungepflegt.

Eleganter wirkst du, wenn du dich für eine Bluse oder ein glänzendes Top entscheidest. Kombiniert mit einer Jeansjacke erzielst du einen lässigen Stilbruch. Für den Abend darfst du ruhig etwas Ausgefallenes wählen – ein Top mit Pailletten oder eine semitransparente Bluse vielleicht. Darüber passt eine schwarze Lederjacke.

Sneaker machen dein Outfit noch lockerer. Um die Fesseln zu betonen, kremple die Hose ein paarmal um. Vermeide in jedem Fall Kapuzenpullis und sehr weite Oberteile, denn darin geht jede Figur verloren.

Herren

Auch als Mann kombinierst du die Jogginghose je nach Anlass. Ein enges Shirt mit einer Leder- oder Jeansjacke sorgen für den coolen Look. Eine semi-casual-Optik erzielst du mit einem schicken Oberhemd oder einem Pullover aus Wolle. Darüber gehört ein kurzer Mantel, kombiniert mit einem Tuch oder Schal.

Sweathosen können auch sehr elegant wirken, wenn du dazu ein Sakko trägst; ruhig auch mit Weste und Krawatte. Als Schuhe trägst du hohe Sneaker, am besten in Weiß. Das ist nicht nur bequem, sondern wirkt in Kombination mit deiner Jogginghose extrem lässig. Trägst du dagegen ein Anzugoberteil, dürfen es ruhig die dazu passenden Schuhe sein. Aber Achtung, verzichte in jedem Fall auf eine Jogginghose aus Ballonseide oder einem ähnlichen Material. Das wirkt nicht lässig, sondern ist ein Stilbruch, der nicht mehr wirkt.

Wie pflege ich meine Jogginghose?

Alle Trainingshosen können bei 30 Grad und im Feinwaschgang problemlos in der Maschine gewaschen werden. Bei Hosen, die häufig zum Sport getragen werden, gibst du etwa alle fünf Waschgänge ein desinfizierendes Waschmittel dazu.

Für Hosen aus Kunstfaser ist es am schonendsten, wenn du sie auf der Leine trocknest. Möchtest du auf den Trockner nicht verzichten, wähle ein Schonprogramm. Hosen aus reiner Baumwolle hingegen kannst du bedenkenlos in den Trockner stecken.


nach oben zu den Produkten