So machst du dich fit für die Bergwanderung

Fit für die Bergwanderung! Der Ausblick, die Luft, das Gefühl oben am Gipfel angekommen zu sein, die Brotzeit zu genießen oder auf der Hütten das Kalte zu zischen, ist unbezahlbar. Jetzt beginnt wieder schönste Outdoor-Zeit des Jahres: die Wanderzeit! Doch es kann auch anders kommen: Du ringst förmlich nach Luft, deine Beine wollen überhaupt nicht mehr und deine Bergschuhe sind auch nicht auf deiner Seite. Ja, auch das ist Wandern. Um Wandern zur schönsten Freizeitgestaltung werden zu lassen, musst du auch etwas dafür tun. Nach den langen Wintermonaten ist so manch einer träge geworden und hat sich vielleicht das ein oder andere Speckpölsterchen an gegessen. Bevor du nun das erste Mal auf den Berg springen möchtest, empfehlen wir dich vorzubereiten – nicht, dass dir nach den ersten Höhenmetern die Luft ausgeht.
Richtig vorbereiten zum Wandern

So bereitest du dich für die Wanderung richtig vor

Keine Frage: Wandern gehört zu den schönsten und gesündestes Sportarten überhaupt. Die Bewegung an der frischen Luft verbessern nicht nur das Herz-Kreislauf-System, sondern auch Immunsystem, Atmung und vor allem die Kondition. Auch für das psychische Wohl ist der unbegrenzte Blick in die Natur, das Gefühl Berge zu erklimmen und die unglaubliche Freiheit ein wahrhaftiges Helferlein in dem doch so stressigen Alltag heute. Allerdings ist nicht Jedermann für den Berganstieg geschaffen, denn oft stellen die physischen Konditionen für den ungeübten Wanderer große Probleme dar. Um sich an die Belastung zu gewöhnen, solltest vor allem nicht gleich übers Ziel hinausschießen – und das meinen wir wortwörtlich. Lieber kleinere Touren mit geringeren Anstiegen und kürzerer Dauer als gleich den Berghelden spielen zu müssen. Dann sachte steigern! Dies förder nicht nur Leistung, sondern gleichzeitig auch den Spaß am Wandern.

Die richtige Vorbereitung zum Wandern

Richtige Ausdauer und körperliche Fitness

"Viele Leute sind beim Absteigen vom Gipfel so kaputt, dass sie oft stolpern oder unkonzentriert gehen", so Bergführer Günter Durner auf alpin.de. Ausdauer ist die Basis für den Bergsport und sollte sowohl für Auf- als auch Abstieg reichen. Es ist deshalb wichtig, sich schon vor der ersten Wanderung die körperliche Fitness anzueignen. Dafür muss man übrigens gar nicht ins Fitnessstudio. Zweimaliges Ausdauertraining oder regelmäßige längere Spaziergänge reichen dafür völlig aus. Wer beispielsweise im Winter schon zwei bis dreimal pro Woche ausführliche Spaziergänge macht, der trainiert sein Herz-Kreislauf-System. „Regelmäßig etwas zu tun ist das A und O“, so Durner. Für weitere Ausdauereinheiten eignen sich besonders Radfahren, Jogging oder Nordic Walking. Aber wie immer gilt: nicht übertreiben, soll ja auch Spaß machen. Falls dir allerdings die Motivation zum Sport fehlt, dann schau doch mal in unserem letzten Artikel vorbei.

Die richtige Ausrüstung

Dabei gehen wir jetzt gar nicht zu sehr aufs Detail ein, denn wir denken, dass du sicherlich nicht unerfahren bist. Generell empfehlen wir dir eine Softshellhose, die besonders in der Übergangszeit eine komfortable Lösung darstellt. Auch legen wir dir das Zwiebelprinzip nahe, sprich das Kombinieren mehrerer Schichten, die sich flexibel auf das Wetter einstellen lassen. Du wirfst sozusagen Schicht für Schicht ab – je nach Wetterlage. Dazu bietet sich ein Funkionshirts in Kombination mit einem Fleece an. Auf keinen Fall die Regenjacke vergessen. Allerdings solltest du am meisten Fokus auf die Wahl der Wanderschuhe und –socken legen! Richtige Wandersocken vermeiden Blasen und aufgescheuerte Haut. Gleichzeitig solltest du unbedingt in gute Wanderschuhe investieren. Hier ist die Qualität entscheidend, denn Schuhe aus minderwertiger Herstellung nutzen nicht nicht nur schneller als, sondern belasten ebenso den Fuß durch mangelhafte Verarbeitung. Tipp: Deine Wanderschuhe solltest du vor der ersten Wanderung dringend einlaufen, gerne bei dir vor Ort. Längere Spaziergänge in der Heimat bieten sich dazu übrigens hervorragend an! Entdecke jetzt alle Informationen rund um die perfekte Wanderung in unserem Wanderrucksack Guide!

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


Error: Unknown module type: POPUP