laufen

5 Gründe, warum du die Garmin fenix 5 Plus lieben wirst


Mal ehrlich: Wer braucht heute noch eine GPS-Uhr, wenn das Smartphone das gleiche (und noch viel mehr) kann? Unser Running-Experte Hendrik kennt da ein paar ziemlich gute Gründe. Hier verrät er dir, warum die Garmin fenix 5 Plus für echte Sportler die bessere Wahl ist.

AM 30.04.2019 

Garmin fenix 5 Plus im Test

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Hendrik entstanden.

1# Trail-Maps: Wo bin ich, und wenn ja, wie viele?

Okay, von A nach B navigieren kann dich dein Handy auch. Aber: Schon mal versucht, auf Google Maps einen schmalen Trail zu finden? Die fenix 5 Plus kommt mit vorinstallierter Topo Europe Karte. Dort sind nicht nur Wanderwege, sondern auch MTB-Trails, Klettersteige, AV-Hütten und vieles mehr verzeichnet. Dank optischer und akustischer Abbiegehinweise verpasst du keine Abzweigung mehr. Und wenn du mal neue Wege gehen willst: Sag der fenix 5 Plus einfach, wie lange du laufen willst, und lass dir mit Trendline Popularity Routing die beliebtesten Strecken in der Gegend vorschlagen. Gut zu wissen: Die fenix 5 Plus empfängt Signale der GPS-, Glonass- und Galileo-Satelliten und ist damit im Gelände deutlich genauer als dein Handy.

Germin Fenix 5 Plus Navigieren

#2 Deine Lieblingsmusik immer dabei

Mit der fenix 5 Plus kannst du deine Songs unterwegs auch ohne Telefon hören. Verbinde die Uhr einfach mit Bluetooth-Kopfhörern und drücke auf Play. Die fenix 5 Plus hat ausreichend Platz für bis zu 1.000 Songs. Alternativ kannst du auch deine Lieblingsplaylisten von Spotify & Co auf die Uhr laden.

#3 Pulsmesser am Handgelenk

A propos Beats per Minute: Die fenix 5 Plus hat einen eingebauten Herzfrequenzsensor - den störenden Brustgurt kannst du dir also sparen. Mit Hilfe von Lichtimpulsen misst die Uhr unauffällig und rund um die Uhr deinen Pulsschlag und die Herzfrequenzvariabilität. Vorteil: Durch die permanente Überwachung erkennt die fenix 5 Plus deinen Fitness- und Erholungszustand und kann dir individuelle Trainings-Empfehlungen geben.

Garmin Fenix 5 Plus Musik abspielen Spotify

#4 Extra-lange Akkulaufzeit - auch bei Minusgraden

Gerade bei Touren in unbekanntem Gelände musst du dich auf deinen Wegweiser verlassen können. Das Smartphone macht leider häufig frühzeitig und unerwartet schlapp, vor allem bei kalten Temperaturen. Mit der fenix 5 Plus kannst du bei jedem Wetter bis zu 18 Stunden navigieren - und das Handy kann für Notfälle im Rucksack bleiben.

#5 Passt an jedes Handgelenk

Anders als beim Smartphone brauchst du dir bei einer GPS-Uhr keine Gedanken um Hüllen und Halterungen zu machen. Die fenix 5 Plus gibt es in drei Größen mit 42, 47 oder 51 mm Gehäusedurchmesser. Damit trägt sie auch an schmalen Handgelenken nicht auf und die Hände bleiben immer frei. Die Armbänder kannst du mit einem Klick selbst wechseln: Morgens im Büro ein feines Lederarmband, abends beim Sport ein robuster Silikon-Strap in neongelb. Und weil die fenix 5 Plus nur rund 80 Gramm auf die Waage bringt, kannst du sie rund um die Uhr tragen.

Trendsport Trailrunning: 5 Tipps für Einsteiger

by sportscheck
Trailrunner

Klar, jeder träumt von einsamen Alpen-Trails und atemberaubenden Gratüberschreitungen. Aber Trailrunning ist viel mehr als das und geht (fast) überall. Egal ob Teufelsberg, Odenwald oder Schwäbische Alb: In jeder Ecke Deutschlands haben Trailrunner ihr Revier. Geeignete Strecken findest du in Apps und Tourenportalen wie GPSies, Outdooractive oder Komoot oder auch in Wanderführern. Den Track lädst du am besten auf deine GPS-Uhr

UA HOVR SONIC 4: DER SMARTE SCHUH IM TEST

by sportscheck
Läuferin mit Under Armour HOVR Sonic 4

Egal, ob smarte Gadgets voll dein Ding sind oder du lieber so wenige Geräte wie möglich mitnimmst: Der HOVR Sonic 4 von Under Armour wird dich begeistern! SportScheck Mitarbeiterin Silke hat den neuen Schuh getestet, der deine Läufe trackt – ganz ohne Handy oder Uhr.AM {{meta.publishDate|dd.MM.yyyy}}

MARATHON & HALBMARATHON: MIT WELCHEM LAUFSCHUH ROCKST DU DEN WETTKAMPF?

by sportscheck
Läufer im Sonnenuntergang

Klar: Gute Schuhe sind das wohl wichtigste Equipment für Läufer:innen, um Verletzungen vorzubeugen und neue Bestzeiten zu knacken – vor allem im Wettkampf. Running Experte David zeigt am Beispiel des Nike Vaporfly, worauf du bei (Halb-) Marathonschuhen achten solltest.AM {{meta.publishDate|dd.MM.yyyy}}