Squash
  • Squashbälle
  • Squashschläger
Preis
Bitte gib einen korrekten Preiswert an.
CHF
bis
CHF
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Material
Schließen Übernehmen Zurücksetzen

Der Squashschläger – Dein bester Freund auf dem Court


Ende der 1980er erlebte der Squashsport in Deutschland einen wahren Boom. Das abwechslungsreiche und schnelle Spiel in den Courts faszinierte nicht nur die Profis, sondern auch immer mehr Freizeitsportler. Besonders der hohe Kalorienverbrauch begeisterte die Fans. Für ein erfolgreiches Spiel sind beim Squash sind jedoch nicht nur körperliche Fitness und taktische Finesse ausschlaggebend, auch die Wahl des Schlägers ist entscheidend.


Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi, das passende Equipment hängt vom Leistungsniveau des Spielers ab. Material, Gewicht, Balance sowie die Besaitung und die Griffstärke des Rackets sind für die Wahl eines passenden Squashschlägers ausschlaggebend. Die Balance des Schlägers ist deshalb wichtig, weil der Schwerpunkt des Rackets je nach Schlägertyp variiert. Es wird unterschieden zwischen grifflastigen, kopflastigen und ausgewogenen Schlägern.


Den passenden Squashschläger wählen


Anfänger bevorzugen grifflastige Schläger, da sie ein besonders wendiges und leichtes Spiel ermöglichen. Fortgeschrittene greifen eher zu kopflastigen Schlägern, da mit diesen aggressiver gespielt werden kann. Profis verwenden ebenfalls kopflastige Squashschläger, die aber gleichzeitig sehr leicht sind. Hier spielt das Material (Carbon, Graphit) eine entscheidende Rolle. Schwere Rahmen erzeugen zwar eine größere Schlagkraft, das Handling ist jedoch schwieriger. Zudem erfordert eine entsprechende Spieldauer einen höheren Kraftaufwand, der wiederum schneller zu Ermüdung führt. Es gibt deshalb Squashschläger mit unterschiedlichen Gewichten zwischen 105 und 250 Gramm. Ebenfalls unterschieden wird zwischen Schlägern mit offenem Kopf und solchen mit Brücke. Schläger mit offenem Kopf ermöglichen viel Power und einen großen Treffpunkt. Schläger mit Brücke erleichtern die Kontrolle und ermöglichen somit eine höhere Präzision.


Kontrolle und Erfolg im Spiel


Die Wahl der passenden Griffstärke ist abhängig von der Spielweise des Spielers. Eine kleinere Griffstärke ermöglicht eine bessere Kontrolle des Schlägers, was besonders für technische Spieler von Vorteil sein kann. Eine größere Griffstärke liegt hingegen besser in der Hand. Auch die Art der Besaitung und die Härte der Bespannung sind hierbei ausschlaggebend: Je härter die Bespannung, desto unkontrollierbarer der Schlag. Der Ball wird durch die Härte des Schlags jedoch schneller. Die optimale Einstellung der Saiten ist abhängig von den individuellen Vorlieben des Spielers. Hier geht es vor allem darum, sich in der Handhabung des Squashschlägers wohl zu fühlen. Mehr Informationen sowie den für dich passenden Squashschläger sowie weiteres Equipment für deine sportlichen Aktivitäten findest du in unserer großen Auswahl hier bei www.sportscheck.de – schau dich gerne um!


Mehr Weniger

Squashschläger (6 Artikel)

1
1