Ray Ban
Preis
Bitte gib einen korrekten Preiswert an.
CHF
bis
CHF
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Sportarten
Schließen Übernehmen Zurücksetzen

Die Anfangsjahre von Ray Ban


Wusstest du, dass die Geschichte der Marke Ray Ban eng an die Geschichte der US-Air Force geknüpft ist? In den 1920er Jahren wurden die Flugzeuge immer leistungsfähiger und konnten sehr große Höhen erreichen. Das gleißende Sonnenlicht und das strahlende Blau des Himmels verursachte den Piloten der US-Armee jedoch Übelkeit und Kopfschmerzen. 1929 gab deshalb Generalleutnant John MacCready der auf die Herstellung von medizinisch-optischen Geräten spezialisierten Firma Bausch & Lomb den Auftrag, eine Sonnenbrille für die Piloten zu entwickeln. So wurde 1936 die Anti-Glare geboren. Nach ein paar Modifikationen kam sie im darauf folgenden Jahr unter dem Namen Ray Ban Aviator auf den Markt. In demselben Jahr wurde auch die Firma Ray Ban als Tochterfirma von Bausch & Lomb gegründet. Die Aviator ist bis heute eine der meist verkauften Sonnenbrillen der Welt. Viele Prominente zeigen sich gern mit ihr. General MacArthur trug sie bei seiner Landung auf den Philippinen, Tom Cruise im Film ""Top Gun"", auch Brad Pitt und Nicolas Sarkozy tragen sie oft und gern - um nur einige zu nennen.


Die folgenden Jahre bei Ray Ban


1952 brachte Ray Ban die Wayfarer auf den Markt. Der Erfolg dieses Modells setzte ein, als James Dean sie in dem Film ""...denn sie wissen nicht, was sie tun"" trug und hält bis heute an. Im darauf folgenden Jahr führte Ray Ban die G 15-Gläser ein, die 85% des sichtbaren Lichts absorbieren und einen Großteil des Blaulichts blockieren. Die Folge ist eine klarere Sicht und scharfe Kontraste. In den 60er Jahren vergrößerte Ray Ban stetig seine Kollektion. Clint Eastwood machte in ""Dirty Harry"" die Balorama unsterblich und Bob Dylan war kaum ohne seine Wayfarer zu sehen.


Der besondere Charakter der Marke Ray Ban


Mit den Jahren ist die Ray Ban Sonnenbrille von der Sehhilfe und Schutz für die Augen zum coolen Accessoire avanciert. Die Marke Ray Ban ist Kult geworden und gilt als Inbegriff für Lässigkeit. Dabei sollte jedoch nicht vergessen werden, dass Ray Ban nicht nur Sonnenbrillen, sondern auch hochwertige Korrektionsbrillen produziert. 1999 wurde Ray Ban an das Unternehmen Luxottica, dem weltgrößten Brillenhersteller verkauft. Ray Ban Sonnenbrillen werden oft kopiert, aber das Original kannst du ganz leicht an erkennen. Auf dem rechten Glas ist am oberen Rand der Name Ray Ban zu lesen. Während früher auf beiden Gläsern ein kleines BL eingebrannt war, ist bei neueren Modellen im linken Brillenglas ein RB eingraviert.

Mehr Weniger

Ray Ban (74 Artikel)

1 2
1 2