Alles für's WanderFestival

Dieser Wander-Herbst wird ereignisreich, denn auch 2016 wird es wieder die WanderFestivals von SportScheck geben. Drei atemberaubende Standorte erwarten dich: Bad Schandau in der Sächsischen Schweiz, Oberstdorf im Allgäu und erstmals Binz auf der Insel Rügen. Bei all unseren Festivals zählt: der Spaß am Wandern und die Geselligkeit in der Wandergruppe stehen im Vordergrund. Genaue Infos und Termine zu den WanderFestivals, sowie die genauen Wanderrouten erfährst du HIER. 

Viele, die sich für unsere WanderFestivals und die 12h-Wanderungen anmelden, fragen sich: was für eine Wanderausrüstung benötige ich? Hier haben wir dir eine detaillierte Packliste zusammengestellt. 

Das wichtigste Wanderequipment im Überblick:

Die 1. Schicht

Alles, was in direktem Kontakt mit deiner Haut steht, sollte aus besonders bequemem und atmungsaktivem Material sein. Bei der Funktionsunterwäsche lohnt es sich auf eine komfortable Passform zu achten und der Stoff sollte sich angenehm auf der Haut anfühlen und deinen Schweiß vom Körper wegleiten, damit du nicht auskühlst. Bei den Wandersocken ist es am praktischsten, wenn du sie zusammen mit den Wanderschuhen kaufst, bzw. sie aufeinander abstimmst. Moderne Wandersocken bestehen oft aus einem Gemisch aus Woll- und Funktionsfasern. Dies hält den Fuß trocken und zugleich etwas belüftet. Dies verhindert Druckstellen und Blasenbildung.


2. Schicht

Als Oberteil kannst du entweder ein Funktionsshirt tragen oder ein Wanderhemd bzw. eine Wanderbluse. Manche Wandershirts verfügen sogar über einen UV-Schutz, was gerade an sonnigen Tagen praktisch ist, da viele die Höhensonne unterschätzen. 

Bei der Wahl der Wanderhose sind besonders Zipphosen im Sommer sehr empfehlenswert, da du dich sehr flexibel auf die jeweilige Witterung und die Temperaturen einstellen kannst. Oft ist es morgens, wenn man losläuft noch recht kühl, wird aber im Tagesverlauf und bei stetiger Bewegung sehr warm.  


Die 3. Schicht

Besonders wichtig ist beim Wandern natürlich noch eine entsprechende Jacke. Softshelljacken sind die perfekten Allrounder, denn sie schützen dich vor Wind und leichtem Regen gleichzeitig. Wenn du dir eine neue Jacke aussuchst, achte vor Allem darauf, dass die Gurte deines Rucksacks nicht über den Taschen liegen.
Vor Allem in der Übergangszeit oder auch bei Wanderungen in der Nacht oder am sehr frühen Morgen solltest du zum Schutz vor Kälte auch immer eine dünne Daunenjacke dabei haben.
Da das Wetter in den Bergen schnell umschlägt, solltest du außerdem nicht auf eine Regenjacke verzichten. Sie hält dich trocken, wenn es zu spontanen stärkeren Schauern kommt, die deine Softshelljacke nicht mehr abhalten kann. 


Wanderschuhe

Auf unseren 12 Stunden Wanderungen finden vorwiegend auf breiten Wanderwegen statt. Das bedeutet, dein Wanderschuh muss weder für Steigeisen noch für Klettersteige geeignet sein. Ein stützender Knöchelschutz gibt dir ein sicheres Gefühl beim laufen. Ebenso eine Sohle mit griffigem Profil. Sind sie zudem noch wasserdicht und atmungsaktiv, ist dir der Komfort auf einer langen Tour sicher. Wenn du dir ein neues Modell kaufst, so gilt das Motto: So leicht wie möglich, so robust wie nötig. Ob du dich dann für Wanderstiefel, Trekkingstiefel oder Bergschuhe bzw. für Leder oder Synthetikmaterial entscheidest, liegt bei dir und der Bequemlichkeit an deinen Füßen. Denn letzteres ist das wichtigste Kriterium für einen Wanderschuh!


Rucksack

Für die 12-Stunden Wanderung brauchst du weder Übernachtungsausrüstung noch große Mengen an Lebensmitteln. Es genügt also ein Tagesrucksack mit ca. 30 Litern Volumen. Das Angebot an Modellen in verschiedenen Designs und Farben ist riesengroß. Am besten, du achtest darauf, dass die Rückenlänge zu deinem Körper passt bzw. dass sie verstellbar ist. Dasselbe gilt für die Schultergurte. Des Weiteren ist eine Aufteilung in Hauptfach und ein bis zwei Seitenfächer sinnvoll, um kleinteiliges Zubehör schneller zu finden. Eine Regenhülle erweist sich besonders bei spontanen Wetterumschwüngen als sehr praktisch. Bei einige Rucksäcke ist sie bereits dabei. 


Alles beisammen? Dann ab zur Anmeldung!