Kameras & Messgeräte
Preis
Bitte gib einen korrekten Preiswert an.
CHF
bis
CHF
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Sportarten
Schließen Übernehmen Zurücksetzen

Ohne ärztliche Untersuchung – Körperfettdiagnose durch Körperfettwaagen


Sollen überflüssige Pfunde nachhaltig purzeln, so greifen viele Menschen zu einer Diät. Neben der regelmäßigen Bewegung sowie einer ausgewogenen Ernährung ist es wichtig, den persönlichen Fortschritt seines Körpers durch regelmäßige Messungen im Auge zu behalten. Für diese Analyse eignen sich Körperfettwaagen, die mithilfe einer für den Menschen ungefährlichen Stromstärke den Widerstand im Körper messen. Neben der Messtechnik verfügen die Waagen meist über Zusatzoptionen wie Bluetooth und die Programmierung für bis zu acht weiteren Personen.


Wie funktioniert solch eine Körperfettwaage?


Die Körperfettwaage funktioniert im Grunde wie eine normale Personenwaage. Der einzige Unterschied besteht darin, dass bei einer Körperfettwaage zusätzlich vier Elektroden integriert sind. Diese sind so ein die Waage eingebaut, dass ein Fuß (je nach Größe) auf je einer oder zwei Elektroden steht. Über diese Elektroden fließt ein ungefährlicher und zudem sehr schwacher Strom, der benötigt wird, um den Widerstand des Körpers zu messen. Genauer genommen geht es dabei um die Körperbestandteile Wasser, Muskeln und Fett. Muskeln und Wasser leiten sehr gut, nur das Fett ist träge und bewirkt einen hohen Widerstand, der mithilfe eines in der Waage integriertem Rechensystem in den persönlichen Körperfettanteil umgewandelt wird.


Was bei der Messung des Körperfettanteils beachtet werden sollte


Die Messung des Körperfettanteils einer Person wird von einigen Faktoren beeinflusst. Umso mehr dieser Faktoren bekannt sind, desto effektiver und genauer ist am Ende die Analyse des Körperfettanteils. Ein wesentlicher Faktor besteht in dem Feuchtigkeitsanteil auf der Haut. Eine durch Wasser benetzte Haut kann den Widerstand und so den Wert verfälschen. Eine gefüllte Harnblase oder aber die Dehydration (Verlust von Flüssigkeit) des Körpers kann ebenfalls zu einem negativen Messbild führen. Aus diesen Gründen ist es ratsam, dass eine Messung unter immer den gleichen Bedingungen erfolgen sollte. Gute Bedingungen erzielt man in der Regel am Morgen nach dem Toilettengang und vor dem Duschen.


Körperfettwaagen – mit Liebe zum Detail


Durch einfache Programmierung der Geräte ist es möglich, auch mehrere Personen innerhalb einer Körperfettwaage aufzulisten und durch weitere Angaben wie Alter, Gewicht und Geschlecht zu differenzieren. Einige Geräte können die ermittelten Werte über Bluetooth auf ein mobiles Endgerät senden, sodass die Körperfettdaten gegebenenfalls auch für ärztliche Beratungen verwendet werden können. Geräte mit einer sogenannten BMR (Basal metabolic rate) geben dem Anwender zusätzlich Auskunft darüber, wie hoch der persönliche und tägliche Grundumsatz ist. Dieser Umsatz wird der Person in Form eines Richtwertes mitgeteilt. Körperfettwaagen übernehmen also eine für den Anwender wichtige Aufgabe, indem sie durch regelmäßige Messungen den Trend des persönlichen Körperfetts analysieren. Besuchen Sie den Onlineshop von SportScheck und lassen Sie sich von der Funktionalität der Körperfettwaagen überzeugen.


Mehr Weniger

Körperfettwaagen (3 Artikel)

1
1